Hannover

Hannover

Hannover – Landeshauptstadt mit Niveau

Die Hannoveraner haben allen Grund, stolz zu sein: Sie werden bundesweit für das reinste Hochdeutsch bewundert, verzeichnen eine eigene Pferderasse, verfügen über das größte Messegelände der Welt und haben neun Hochschulen zu bieten. Internationalen Ruhm erlangte die Landeshauptstadt Niedersachsens im Zuge der CeBit und machte zuletzt mit einer begehrten UNESCO- Auszeichnung von sich reden: Seit 2014 trägt die Stadt den exklusiven Titel „City of Music“, als eine von nur vier deutschen Städten. Den Preis haben sie sich verdient, dank ihrer fulminanten, musikalischen Aktivität, ihrer renommierten Musikhochschule und ihrer Leidenschaft für das Thema.

Edle Geschichte der Stadt Hannover

Mitten in Niedersachsen kreuzten sich am Ufer der Leine zwei wichtige Fernhandelsstraßen. Um das Jahr 1000 erkannten raffinierte Händler, dass dies genau der richtige Platz zum Siedeln war. Sie lagen ganz richtig mit ihrer Einschätzung und die Stadt wuchs ungewöhnlich schnell, die Geschäfte liefen prächtig und rasch entwickelte sich ein eigenständiges Handelszentrum. Der Name nimmt Bezug auf seine Lage am Fluss: „Honover“ bedeutet so viel wie „Am hohen Ufer“. Stadtrecht erhielt Hannover 1241, woraufhin sich bald das Stadtbild entwickelt, wie es und heute von der Altstadt bekannt ist. Erst im 17. Jahrhundert kam es erneut zu maßgeblichen Veränderungen des Stadtbildes: Hannover wird zur Residenzstadt und erstmals entstehen auch repräsentative Bauten.

Dem Bestreben des Fürsten Ernst August ist es zu verdanken, dass Hannover bald darauf zum Kurfürstentum wurde. Zu dieser Zeit entstand die beliebte Gartenanlage von Herrenhausen. Im 18. Jahrhundert verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung, nämlich als sie durch ihre Verbindung zum englischen Königshaus von London aus mitregiert wurde. Aber schon nach dem Wiener Kongress 1815 brach eine neue Glanzzeit an, denn nun wurde Hannover gar zum Königreich erklärt und prächtige Gebäude wie die Oper oder das Leineschloss verschönerten fortan das Panorama der Stadt. Für einen mächtigen Einschnitt sorgte der Zweite Weltkrieg, welcher 85 % der Innenstadt und somit auch das herrschaftliche Bild Hannovers unwiederbringlich zerstörte.

Hannover – Traditionelle Kunst und Kultur

Hannover liebt traditionell das Schöne, das Geistreiche, das Schmückende. Die Stadt verfügt über sagenhaft 40 Museen, darunter das Sprengel Museum, das Niedersächsische Landesmuseum, das Historische Museum, das Wilhelm-Busch-Museum, sowie den Kunstverein. Zusätzlich bietet Hannover eine Reihe Kunstobjekte im öffentlichen Raum, die also für Jedermann frei zu bewundern sind. Die Nanas von Niki de Saint Phalle dürften dabei zu den bekanntesten gehören. Seit 1974 stehen die üppigen Frauenskulpturen am Ufer der Leine und stießen anfänglich durchaus auf Ablehnung. Heutzutage sind sie wohl aber aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken und bilden ein Element der Skulpturenmeile Hannover mit zahlreichen weiteren Plastiken und Kunstwerken im öffentlichen Raum.

Hannover gehört seit Jahren zu den grünsten Städten Europas und garantiert seinen Bewohnern dadurch eine erfrischende und erholsame Pause vom Trubel der Großstadt. Auch der künstlich angelegte Maschsee im Zentrum lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Wem das noch zu zentral liegt, weicht auf das nahegelegene Weserbergland aus, um die Natur intensiv zu genießen und sich tiefe Erholung von einer anstrengenden Arbeitswoche zu gönnen.

Leben und Arbeiten in Hannover

Hannover garantiert eine ausgewogene Work-Life-Balance. Hier finden die Bewohner alles, was sie für ein erfüllendes Leben brauchen: hervorragende Zukunftsperspektiven, moderate Mieten und eine gute Infrastruktur. Mittlerweile gehört Hannover zu den führenden Wirtschaftsstandorten Norddeutschlands und bietet vielseitige Karrieremöglichkeiten. Zu den größten Arbeitgebern gehören neben Spitzenreiter Volkswagen etwa das Klinikum Region Hannover mit fast 8500 Beschäftigten. Rund 7600 Menschen arbeiten an der Medizinischen Hochschule Hannover. Hinzu kommen viele weitere Unternehmen und Einrichtungen, die spannende Jobs bereithalten, doch besonders im Sozial- und Gesundheitsbereich werden immer Fach- und Hilfskräfte gesucht.

Hannover bietet Unternehmensgründern und Arbeitssuchenden aus der Branche ausgezeichnete Rahmenbedingungen für wirtschaftlichen Erfolg und hat sich zu einem begehrten Standort für die Gesundheitswirtschaft entwickelt. Die ausgeprägte Forschungs- und Hochschullandschaft mit der Medizinischen Hochschule genießt national undinternational hohes Ansehen. 

Facharztvermittlung.de – Nächster Karriereschritt: Ein Job mit Zufriedenheit

Sie haben ambitionierte Pläne und möchten sich in Hannover als Arzt niederlassen oder wünschen sich eine neue Herausforderung? Facharztvermittlung.de stellt Sie als Assistenzarzt, Arzt, Facharzt, Oberarzt oder Chefarzt zu attraktiven Konditionen im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) ein oder vermittelt Sie in Festanstellung direkt in Ihren Traumjob. Entscheiden Sie sich für das flexible Arbeitszeitmodell der Facharztvermittlung.de und genießen Sie Ihre Freiheit. Ihre Arbeitszeit richtet sich nach Ihren individuellen Wünschen und gewährleistet eine optimale Work-Life-Balance.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit von unserem exzellenten Karrierenetzwerk zu profitieren. Facharztvermittlung.de vermittelt Sie zu Ihren Konditionen in eine Top-Klinik, ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ), eine Praxis oder ein Institut aus dem Bereich Medical & Science. Unser professionelles Team berät Sie gerne und überzeugt mit jahrelanger Erfahrung im Bereich medizinischer Arbeitnehmerüberlassung. Freuen Sie sich auf kompetente Zusammenarbeit, Transparenz und vielversprechende Perspektiven für Ihre Karriere und wir freuen uns auf Sie!

In welcher Position möchten Sie Karriere machen?